Vortrag zum Verkehrsrecht am 02. Mai 2017 im Clublokal

Nach dem Einzug ins Clublokal und den Beschluss über das Jahresprogramm 2017 in der letzten Sitzung stand nun ein weiteres interessantes Thema aus dem bunten Veranstaltungsreigen auf der Tagesordnung

„Aktuelles zum Verkehrsrecht“ ist zwangsläufig ein Themengebiet, dass alle Verkehrs-teilnehmer/innen von Natur aus interessiert. 

Das Vorstandsmitglied im OC Aller-Weser, Rechtsanwältin Maren Rolink aus dem Büro Struif, Müffelmann & Partner, 27283 Verden (Aller), hatte eigens für den Clubabend einen Vortrag rund um das Thema „Verkehrsrecht“ vorbereitet und mittels einer sehr gut strukturierten Power-Point-Präsentation praxisnah vermittelt und erläutert.

Der Vortrag gliederte sich wie folgt:

  • Einführung
  • Unfallursachen
  • Ordnungswidrigkeiten
  • Das Fahreignungsregister
  • Beispiele für Ordnungswidrigkeiten
  • Handynutzung
  • Schadensregulierung
  • Verhalten nach einem Verkehrsunfall
  • Ausblick

Die sehr aufmerksamen Zuhörer spürten, dass die Referentin praxisnahe Alltagsfälle mittels signifikanten Folien den Mitgliedern vor Augen führte. An dieser Stelle werden beispielhaft genannt:

  • Verwarngeld
  • Bußgeldverfahren
  • Strafverfahren
  • Fahreignungsregister
  • Handynutzung

Durch einen eingespielten Film mit tragischem Ausgang machte die Referentin auf das Phänomen „Handynutzung am Lenkrad“ in besonderer Weise aufmerksam. Die Nutzung des Mobiltelefones (o. ä.) wird immer häufiger zur Unfallursache. 

Im Laufe des Vortrages konnten viele Fragen aus dem Verkehrsalltag der Ortsclubmitglieder diskutiert und besprochen werden.

Auch das hoch interessante Thema „Autonomes Fahren“ war Bestandteil des Vortrages. Die nächste Folie gibt einen Überblick und Ausblick zugleich.

Die Rechtsanwältin sprach sich eindeutig dafür aus, sich rechtzeitig anwaltlich im Verkehrsrechtfall fundiert beraten zu lassen, damit keine gravierenden Verfahrensfehler in der Gesamtabwicklung gemacht werden. Versäumnisse können oftmals nicht mehr zufriedenstellend „repariert“ werden.

Der Vorsitzende bedankt sich bei der Referentin für den sehr aktuellen Vortrag und die Clubmitglieder bestätigen das durch kräftigen Beifall.

Das Thema „Verkehrsrecht“ bleibt aktuell und bietet reichlich Vortragsstoff für weitere interessante Veranstaltungen.

Notruf
Ihre ARCD Notfall Rufnummer:

Aus dem Inland:

0 98 41 / 4 09 49

Aus dem Ausland:

+49 98 41 / 4 09 49

24 Stunden erreichbar.

Für Sie erreichbar

Für alle Fragen rund um die ARCD Mitgliedschaft steht Ihnen unser Service-Team in der ARCD Clubzentrale (Montag bis Freitag von 08.00 bis 19.00 Uhr und an Samstagen von 09.00 bis 14.00 Uhr) gerne zur Verfügung.

0 98 41 / 4 09 500

Fax: 0 98 41 / 4 09 264
E-Mail: info@arcd.de